NEWSCHOOL WACHAU


Es ist ja nichts Neues mehr, dass die Wachau als Weinanbaugebiet ein wahnsinniges ist. Wahnsinnig reich an geilem Bodenmaterial, einem einzigartigen Klima und an Menschen die wahnsinnig genug sind, um neue Wege zu gehen.

 

Die unangefochtenen Garanten und Ebner dieses neuen Weges sind Peter Veyder Malberg, Martin Muthentaler und die Familie Saahs (Nikolaihof). Sie sind die Vorreiter der neuen Wachau, dieser, für diese Region, neuen bzw anderen Art und Weise des Weinmachens.

 

Doch seit ein zwei Jahren gibt es da noch zwei weitere Weingüter die sich dem einzigartigen Terroir der Wachau verschrieben haben.

 

Die Grabenwerkstatt

 

Wir sind bereits seid Anfang an Fans der beiden Jungs. Die beiden, bzw Ihre Weingärten, sind im hintersten Winkel des Spitzer Grabens zu Hause. Dort entstehen in ausnahmsloser Handarbeit Weine mit Tiefe, Struktur, Säure!! und Ausdruck. Es ist Jahr für Jahr beeindruckend was da in die Flasche kommt. Das ist kein Einheitsbrei sondern Jahr für Jahr, Wein für Wein ein Spiel aus Boden, Klima, harter Arbeit und den Höhen und Tiefen des Jahrgangs.

Speziell mit 2020 haben sie eine Feinheit auf die Flaschen gezogen die seines Gleichen Sucht. Nur ein Oktaeder hat mehr Ecken und Kanten. Präzise wie das Fernrohr einer Steyr 69 und dabei total unaufgeregt und stilsicher wie Mademoiselle Chanel. Das muss probiert werden!

 

Von der Vogelwaide

 

Mit dem Jahrgang 2019 haben es auch die Jungs von der Vogelwaide in die Flasche geschafft. Stilistisch wiederum ganz anders als die Weine der Grabenwerkstatt. Der Fokus liegt auf einer an die Rhone angelegte Stilistik. Also auf etwas charmantere, würzigere und ausschweifendere Weine. Am deutlichsten zeigt sich dies im leider bereits nahezu ausverkauften 'Frau Welt'. Ein Wein aus 50:50 Grüner Veltliner und Neuburger. Aber auch die beiden 'Balztänze' (btw, alle Etieketten sind diversen Vögeln gewidmet) sind weit von einfachen Einsteigerweinen entfernt.

Der Rosè ist ein fleischiger und rassiger Vertreter seiner Gattung, weiß ein erstmals unfiltriert (und tatsächlich trüb) abgefüllter Wein. Je 1/3 Veltliner, Riesling und Müller Thurgau. 'Tandaradei' bezeichnet Michael und Daniels Konkurrenz zur Smaragdeidechse. Das ist, wie auch Gerhard Retter meinte, 'bei näherer Betrinkung einfach ein unglaublicher Wein. Wachau reduced to the maximum!'

Da gibts für uns nichts mehr hinzuzufügen.

 

Sowohl die Grabenwerkstatt als auch die Vogelwaide sind keine Projekte mehr. Sie stehen in keinem Schatten anderer Produzenten sondern werfen bereits ihre eigenen Umrisse auf den Boden.

 

Viel Menge gibts ja nicht von den beiden Weingütern, deshalb haben wir euch 3 Packages zusammengestellt auf Basisi derer ihr die beiden am Besten kennenlernen könnt.



Grabenwerkstatt

Get to know Grabenwerkstatt

Je eine Flasche:

GV - Wachauwerk 2020

GV - Grabenwerk 2018

RI - Smaragd Bruck 2019

 

GTK GRAWE
105,00 € 1

99,00 €

  • verfügbar
  • sofort lieferbar

Von der Vogelwaide

Get to know Vogelwaide

Je eine Flasche:

Balztanz Rosè 2019

Balztanz Weiß 2020

GV oder RI Tandaradei 2019

(via Kommentar aussuchen )

GTK VOG
80,00 € 1

75,00 €

  • verfügbar
  • sofort lieferbar

Get to know new school Wachau

Get to know NEW Wachau

Je eine Flasche:

GV - Wachauwerk 2019

MT/NB - Rohwerk weiß 2019

GV - SMA Brandstatt 2018

Balztanz Weiß 2020

GV Tandaradei 2019

RI Tandaradei 2019

GTK WACHAU
212,00 € 1

199,00 €

  • verfügbar
  • sofort lieferbar


Für alle, die noch mehr erfahren wollen: